Social icons

ABOUT CHANGE: HAVE I REALLY CHANGED?

München, Deutschland 6/22/2016



'You've changed so much, Selin.'

Whenever I visit my parents and meet people 'from the past' I'm not in touch with anymore I realize how much my life has actually changed. Munich has become my home and there's no place I feel more home than here. Before I moved here it had always kind of been depressing for me to come back from other cities/countries. I didn't even want to go back because I felt like my village was boring and as soon as I arrived I could've jumped on the next train or plane. Everything's so different from how things were a year ago. That's why some people tend to tell me I've changed soo much and am such a different person now! But is that so? Have I really become a different person?


'Selin, du hast dich so verändert.'

Wenn ich meine Eltern besuche und auf Leute von früher Treffe, mit denen ich keinen Kontakt mehr habe, fällt mir immer erst so richtig auf wie sehr sich mein Leben verändert hat. München ist mein Zu Hause geworden und nirgends fühle ich mich so wohl wie hier. Früher, wenn ich von Reisen wieder zurück ins Dorf gekommen bin, war ich immer erst mal 2 Wochen mies drauf. Ich wollte gleich wieder hinaus in die Welt, bevor ich überhaupt erst daheim angekommen war. Mein Alltag jetzt sieht so viel anders aus als noch vor einem Jahr. Diese Veränderungen sieht aber wie es scheint jeder in einem anderen Licht. Da heißt es dann schon Mal ich sei doch sooo anders geworden und wäre ja überhaupt nicht mehr dieselbe Person! Ist das so? Bin ich ein 'neuer Mensch' geworden?



Photo creds: Sebastian Lehner / IG: lionman089 / Fb: Studio Lionman089


Stuff I used to stress about don't even matter anymore. So much has changed in the past few months and weeks. Everyday's different and an adventure for me at the moment although I am still at the very beginning. Or maybe just because I am at the very beginning? I have to quote the part of a Zac Efron movie here where he said: 'This is the best part, the best part of anything really, it's the momet before it starts.' (Think what you want about those movies but the director's so right here)

Dinge, über die ich mir vor einem Jahr noch den Kopf zerbrach, sind jetzt nicht mehr wichtig. So vieles hat sich in den letzten Monaten, ja sogar Wochen verändert. Momentan ist jeder Tag für mich ein neues Abenteuer und das obwohl ich immer noch am Anfang stehe. Oder vielleicht gerade weil ich noch am Anfang stehe? An der Stelle muss ich einfach einen Zac Efron Film zitieren: ‚This is the best part, the best part of anything really, it's the moment before it starts.‘ (sagt was ihr wollt aber da hatte der Regisseur sowas von Recht) 



I still remember admiring all those people visiting fashion weeks a few years ago. It was one of my biggest dreams to get invited one day or even to get 'one of these Daniel Wellington watches and Triangl Bikinis' too. Now it's like the most normal thing for me. It's become part of my every day routine to check my post box for new parcels and letters. (Don't get me wrong, I still am so so grateful and excited every day!) and even my style has changed. Although I'd rather say it has evolved in the past few months and I've simply become more self-confident wearing some things. I wear whatever I want whenever I want and if someone doesn't like my shoes it's their problem. 


Ich erinnere mich noch daran, als ich vor 1-2 Jahren all die Leute bewundert habe, die auf den Fashionweeks rumliefen und dass ich es mir als Ziel/Wunsch gesteckt hatte irgendwann da auch mal eingeladen zu werden. Oder mir gewünscht habe, auch mal so einen Triangl Bikini oder auch mal so eine Daniel Wellington Uhr zu bekommen. Jetzt ist das alles normal und sogar alltäglich für mich geworden.  Ein Gang zur nächsten Postfiliale ist mittlerweile Teil meines Tagesablaufs   (Versteht mich nicht falsch, ich bin immer noch so so dankbar und freue mich jeden Tag!) und auch mein Stil hat sich geändert. Wobei das vielmehr daran liegt, dass ich mich in Sachen Mode jetzt viel mehr traue, als noch vor einiger Zeit. Ich trage absolut was ich will, wann ich will und wie ich will. Und wenn meine Schuhe jemandem nicht gefallen, ist das nicht mein Problem.





Yes, my life has changed. Basically everything's different from how it was 2, 3 or 4 years ago but when people I know from these times tell me that I - as a person - have changed so much I can only party agree. It might seem like I've changed as a person with my new circumstances but I feel like I can simply be the person I've always been inside and most importantly am accepted for exactly that person. I can finally say that I only have people around me that love me just the way I am, with all my flaws and imperfections and maybe also just because I have the most insane and estravagant ideas sometimes! Isn't that amazing?! And apart from that change is such a natural thing isnt't it? Yes, I love to travel and would be on the go every day if I had the time and money to do so and I might seem a bit in high spirits sometimes, I adore fashion and love people that think outside the box but I've always been like that and haven't just decided to become that person from one day to the other.

Ja, mein Leben hat sich verändert. Ungefähr alles ist anders als noch vor 2, 3, 4 Jahren aber wenn Menschen von früher zu mir sagen ‚Selin, du hast dich so verändert!‘ kann ich nur teilweise zustimmen. Es mag so scheinen als hätte ich mich mit meinen neuen Umständen auch verändert, aber ich habe vielmehr das Gefühl, endlich sein zu können wer ich eigentlich immer schon war und vor allem auch genauso akzeptiert zu werden. Endlich kann ich sagen, dass ich wirklich ausschließlich Menschen um mich habe, die mich genau so mögen wie ich bin, mit allen Ecken und Kanten und vielleicht sogar ganz besonders wegen meiner außergewöhnlichen und manchmal gar wahnsinnigen Ideen. Und das ist doch wunderbar! Ganz davon abgesehen ist es doch auch völlig legitim und normal sich im Laufe seines Lebens zu verändern, oder nicht? Ja, ich liebe es zu Reisen und wäre bestimmt jeden Tag unterwegs, wenn ich die Zeit und das Geld dazu hätte. Manchmal wirke ich völlig aufgedreht, ich liebe die Mode und Menschen, die auch mal aus dem Raster fallen. Aber das bin ich nicht erst seit gestern, das war ich schon immer. 





By all means I don't want to be all 'good life' in this post now but I'm happy and I should be allowed to say that for once. I'm happy and content. Of course there are also bad sides to every highlight. I lost people along the away that I really used to care about because some just went into a differenet direction and maybe also don't understand why I'm even doing what I'm doing. Or e.g. all the burreaucracy that I really don't want to but have to deal with at such a young age. Freelancing's great but what was that with registering and this taxes-thing again? Nevertheless I couldn't think of a better situation for me personally right now. I feel like I'm exactly where I should be and most importantly I really feel comfy here. Sometimes it's change that needs to happen in order for you to find your place and learn more about yourself. Sometimes changes will make see things differently. In the end there's only thing I can tell you: Some rumour I've changed but in fact I just found my place.


Ich will weiß Gott in diesem Post nicht einen auf ‚Good Life‘ machen, aber man darf doch mal ehrlich sagen, wenn man glücklich ist. Und das bin ich momentan; glücklich und zufrieden. Natürlich hat auch jede Veränderung Schattenseiten. Zum Beispiel, dass man Leute auf dem Weg ‚verliert‘, die  einem am Herzen lagen, weil sie einfach irgendwann in eine andere Richtung gehen als du oder auch nicht verstehen können, wieso man sich zum Beispiel so in die Öffentlichkeit wirft. Oder all die Bürokratie, mit der ich mich in solch jungen Jahren weiß Gott nicht beschäftigen möchte aber muss. Selbstständigkeit schön und gut aber steuerliche Erfassung hä? Gewerbe, Finanzamt, huh? Nichtsdestotrotz könnte ich mir für mich selbst Momentan keine bessere Situation vorstellen. Ich bin genau da wo ich sein soll und da fühle ich mich auch noch verdammt wohl. Außerdem  wächst man schließlich an Veränderungen, man lernt die Dinge mit anderen Augen zu sehen (oft sogar viel entspannter und gelassener!) und manchmal sind es auch die Veränderungen, die erst dein wahres Potenzial und dein echtes ‚Ich‘ zeigen. Schlussendlich kann ich zu diesem Thema nur eins sagen: 
Man munkelt wohl ich habe mich verändert, aber tatsächlich bin ich einfach nur angekommen.

Kommentare

  1. Schöne Worte meine liebe! ❤️ ich finde du bist ein wahnsinnig toller Mensch so wie du bist! Und zum Thema Veränderung: Ganz ehrlich...Wäre es nicht merkwürdig, wenn man sich in unsrem Alter innherhalb dieser Jahre, in denen sich doch unsre ganzen Lebensumstände etc ändern, nicht auch verändert. Wenn Leute zu mir sagen ich hätte mich verändert sage ich immer nur "Na gottseidank, alles andere wäre doch auch traurig" man stelle sich doch mal vor, man würde immer auf dem Stand einer 16/18jährigen stehen bleiben...

    In diesem Sinne - bleib so wie du bist und 'verändere' dich bzw. finde immer mehr zu dir selbst! :)
    bussi, Emma ❤️
    www.emmaemsn.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh was für ein lieber Kommentar!! Vielen vielen Dank meine süße Maus <3 und ich gebe dir vollkommen Recht, wäre ja schrecklich, wenn man im Teeniealter hängen bleiben würde!
      xx Selin

      Löschen
  2. Sehr schöner Artikel! Besonders freut es mich für dich, dass du in München eine Heimat gefunden hast, in der du dich wirklich wohl fühlst. Jeder Mensch verändert sich mit der Zeit, wichtig ist es meiner Meinung nach nur an seinen Prinzipien festzuhalten und nicht zu vergessesn wer man ist und wo man herkommt.

    Liebe Grüße aus Trier
    Bernd - www.STYLEandFITNESS.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für deine lieben Worte! Das stimmt, solange man weiß wer man ist und mit sich selbst im Reinen ist, ist Veränderung völlig legitim.
      xx Selin

      Löschen
  3. Das kenn ich. Ich komme aus einer kleinen Kreisstadt bei Dresden. Ich finde wir sind selbstbewusster geworden und haben unseren Horizobt erweitert. Das sehen manche als Veränderung an, weil manch anderer stehen geblieben ist.... Liebe Grüße Bianca von www.stilfrage.net

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir liebe Bianca für deinen Kommentar! So sehe ich das auch, manche bleiben eben einfach stehen und verurteilen dann diejenigen, die weiter kommen.
      Liebe Grüße :)

      Löschen
  4. Ich finde den Post toll! Man soll auch mal sagen dürfen, wenn man absolut glücklich ist und sich nicht nur über Probleme auslassen :)
    Sich zu verändern ist normal und völlig legitim, man wird eben mit der Zeit zu einer stärkeren Persönlichkeit :)

    Wenn du magst, schau doch gerne mal auf meinem Blog vorbei: http://nilooorac.com/

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank :) Da schaue ich gleich mal rein!
      xx

      Löschen
  5. We all grow and change everyday. As long as it is for the better, than all good. Thanks for sharing darling.

    ❤︎
    Dakota D.
    http://fannypacksandvisors.com
    Instagram: @missdsquared413

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Thank you for your comment sweetie :)
      xx

      Löschen
  6. Sehr schön geschrieben. Das kann ich gut nachvollziehen. Ich bin froh, mich vor sechs Jahren für München entschieden zu haben. Heute wär ich bestimmt nicht so selbstbewusst, wenn ich auf dem Land geblieben wäre. Also bei weitem nicht. Wenn ich alte Fotos von mir sehe, bin ich mir immer wieder dankbar, den Schritt gewagt zu haben �� Manchen würde ein bisschen Stadtluft nicht schaden, um ihren eigenen Horizont zu erweitern. Veränderungen sind nicht immer schlecht. Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da gebe ich dir absolut recht! Manchen würde das wirklich nicht schaden. Ich habe auch das Gefühl ich bin in dem einen Jahr 5 Jahre älter geworden, weil ich mich durch diese Veränderung auch einfach so weiterentwickelt habe! Danke für deinen lieben Kommentar :)
      xx

      Löschen

Published by Selin Mina. Powered by Blogger.

WHERE I'VE BEEN TO