Social icons

DOES GENDER IDENTITY MATTER?!

München, Deutschland 9/25/2016


When it comes to discussions about unisex toilets I must admit that I'm not much of a fan (yet) although I'm acutally a very open and tolerant person. Sharing toilets with the opposite gender doesn't really seem like fun; I mean men would have to get used to the long lines and women would have to lower their expections when it comes to hygiene (sorry guys but you reallly don't always meet the toilet bowl). Still I think that superstrikt gender identities aren't really necessary anymore. It's shocking to see how intolernt some people still are nowadays. How some people almost aminalisticly primitive insist on classical gender identities and how everyone who admits they neither feel "female" nor "male" get mangled like a bloody bait in a shark tank.

Wenn es um Unisex Toiletten geht muss ich gestehen, dass da auch ich (wo ich eigentlich ein wirklich sehr offener und toleranter Mensch bin) noch nicht ganz überzeugt bin. Die Toilette mit dem anderen Geschlecht teilen, na ich weiß nicht, ob das so erfreulich wäre. Männer müssten sich bei den üblichen Schlangen vor der Toilette in Geduld üben, während Frauen ihre Hygieneansprüche deutlich runterschrauben müssten (sorry, Männer aber ihr trefft halt leider echt oft nicht die Schüssel). Dennoch bin ich der Meinung, dass eine superstrikte Geschlechterzuordnung mittlerweile einfach nicht mehr sein muss. Es ist immer wieder erschreckend zu sehen, wie intolerant manche - eigentlich doch so hoch entwickelten Menschen des 21. Jahrhunderts - in der heutigen Zeit noch sind. Fast schon tierisch primitiv wird auf klassischen Geschlechterrollen und -zuordnungen beharrt und wer ehrlich zugibt, dasss er sich nicht über ein Geschlecht definieren kann, wird zerfleischt wie ein blutiger Köder im Haifischbecken.




LIVE AND LET LIVE.

LEBEN UND LEBEN LASSEN.




SHOP MY LOOK

sweater - Fashion Union (shop here)
pants - Mango (shop here)
bag - Furla (similar here)
boots - no name (similar here)


I took a survey of my university some weeks ago and one of the questions made me think: "What gender do you identify with?" it said. So I wasn't confronted with the "typical" "gender: male - female" but I was asked about my own feeling. I personally can answer this question with "female" because I actually identify with the gender that's also noted in my passport but not everyone can or wants to. So although gender identity isn't a problem for me personally I still want to thank the person that put this question in the survey. THANK YOU for this small gesture of tolerance. Maybe the person who created the surey didn't even give it that much of a thought or maybe the other students taking it didn't but it caught my attention. 

Da habe ich letztens an einer Umfrage meiner Uni teilgenommen und eine Frage hat mich wirklich zum Nachdenken gebracht: "Welchem Geschlecht fühlen sie sich zugehörig?" hieß es. Ich wurde also nicht mit dem "klassischen" "männlich - weiblich" konfrontiert, sondern gezielt nach meinem eigenen Zugehörigkeitsgefühl gefragt. Ich selbst kann diese Frage klar mit "weiblich" beantworten, denn ich fühle mich auch dem Geschlecht zugehörig, dass in meinem Personalausweis steht. Doch viele können das nicht. Auch wenn mich persönlich das Thema Geschlechterzugehörigkeit nicht so sehr betrifft, wie Menschen, die sich tatsächlich über ein bestimmtes Geschlecht nicht genau definieren können oder wollen, möchte ich trotzdem an den, die oder das (?) jenige appellieren, der diese Frage in den Bogen gepackt hat und DANKE sagen. Danke für diese tolle Geste der Toleranz! Vielleicht hat sich die Person dazu nicht mal so großartige Gedanken gemacht, oder vielleicht haben sich andere Studenten dazu beim Durchlesen des Bogens keine Gedanken geamacht, aber mir ist dieser Punkt sofort ins Aufe gestochen.



photo credits: Therubinrose


Apart from that special person I want to thank mankind for even making it possible to be allowed to put a question like that in a survey. I'm glad most people nowadays are this tolerant. Opponents might argue that a third, neutral gender might blurr the lines and will cause confusion but really who does it do any bad? I mean there are still enough people that can identify themselves with the gender that's also in their passport so why not give those who can't some more space for their own self-development?

Ebenfalls danken will ich der Menschheit, dass wir zumindest teilweise im 21. Jahrhundert schon an dem Punkt angekommen sind, eine solche Frage überhaupt formuieren zu können/dürfen. Gegner mögen argumentieren, dass irgendwann alles viel zu übersichtlich werden würde, würde man noch eine dritte, neutrale Kategorie dazunehmen. Es würde heißen, die Linien verschwimmen total, wenn man so etwas zur Regel macht, aber wem tut es schon weh? Schließlich gibt es ja auch immer noch genügend Menschen, die sich mit dem Geschlecht, das in ihrem Ausweis abgedruckt ist, identifizieren. Warum nicht denjenigen, die das nicht können oder wollen etwas mehr Freiheit zur Selbstverwirklichung geben? 





I hope this suday story made you think, too and of course I'd love to hear your opinion on this topic! What's your opionion on this whole 'third gender' discussion??

Ich hoffe ich konnte euch vielleicht mir dieser kleinen Sonntagsgeschichte aus meinem Leben auch zum Nachdenken bringen und mich interessiert natürlich wie immer auch euer Feedback zu dem Thema! Was sagt ihr zum Thema "dritte Geschlechterkategorie"??




SHOP MY LOOK







Kommentare

  1. Ein wirklich schöner Beitrag :)
    & ein sehr schöner Look.
    Liebe Grüße Yvi

    www.yvilovesfashion.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  2. Wow super Beitrag! Ich finde es toll, dass du sowas ansprichst, besonders weil das Thema bestimmt immer wichtiger wird. Hut ab vor den Konzepten des Fragebogens ;)
    Dein Look ist natürlich wie immer bezaubernd
    Liebste Grüße
    Sassi
    www.besassique.com

    AntwortenLöschen
  3. Great look
    Love the sweater
    xx
    https://theonethattravels.wordpress.com/

    AntwortenLöschen
  4. Ein super schöner Look. Der Pullover ist einfach wunderschön. I LIKE :)
    xx Fiona THEDASHINGRIDER.com

    AntwortenLöschen
  5. Ein sehr spannender Beitrag zu diesem Thema und ich mag auch deinen Look sehr!

    AntwortenLöschen
  6. This is such a great look. I love the sweater! and about genders.. Although I do believe in gender equality, I am with you on the toilet situation. I am not a fan of unisex toilets.

    www.prettyinleather.net

    AntwortenLöschen
  7. Schöner Post, Liebes ❤️ Sehe das ganz ähnlich wie du! Leben & Leben lassen!

    Outfit + Location ��❤️!
    Love it!

    xx, Emma
    www.emmaemsn.com

    AntwortenLöschen
  8. So ein toller Look.

    Liebe Grüße,

    Dani ♥ von www.daninanaa.com

    AntwortenLöschen
  9. Wirklich ein super Beitrag der einem zum Nachdenken bringt. Ich finde das Motto Leben & Leben Lassen trifft es wirklich als Fazit ganz gut. Ich finde es schön das wir in einer Zeit leben, wo man sich Menschen die sich dem Geschlecht laut Personalausweis nicht richtig zugehörig fühlen, dies abändern können. Jeder soll doch sein Leben einfach so gestalten in diesem Punkt das er/sie glücklich damit ist.
    Das Outfit gefällt mir übrigens auch richtig gut. Schöner Pullover.
    Liebe Grüße
    Marcel
    http://www.marsilicious.com

    AntwortenLöschen
  10. Super schöner Look! Du bist einfach
    eine wahnsinnig schöne Frau! :) ♥



    XX,

    www.ChristinaKey.com

    AntwortenLöschen
  11. I love your sweater! It completes the look perfectly, great post :)

    https://zimmylifestyle.com

    XXX

    AntwortenLöschen

Published by Selin Mina. Powered by Blogger.

WHERE I'VE BEEN TO