Social icons

ADIEU WINTER BLUES! WARUM ES SICH LOHNT AUCH IM WINTER RAUS ZU GEHEN.

1/31/2017


AD



Tristesse, Kälte, grauer Himmel, Matsch – Winter... Moment Mal! So muss es nicht sein. Der Winter ist nämlich mehr als nur Eisbeulen und Scheibenkratzen. Winter heißt für mich vielmehr Schlittenfahren, Schneemänner bauen und zauberhafte Landschaften bedeckt von puderzuckerweißem Schnee. Gut, ich sehe ja ein, dass sich wahrscheinlich die Wenigsten von euch heute noch in die ersten Flocken stürzen, um sich mit einem Schneeengel für einen Moment zu verewigen, aber dennoch finde ich es traurig, dass so viele 'Erwachsene' den Winter mit schlechter Laune und diesem schrecklichen 'Winter-Blues' verbinden; Gar depressiv werden, nur weil die Sonne für einen Moment untergetaucht ist.

Erinnert euch doch mal zurück an euere Kindheit: Kein Kind maulte bei den ersten Schneeflocken „Ach den Schnee kann jetzt aber auch keiner mehr brauchen.“ oder „Na toll, morgen erst mal Scheiben kratzen.“. Kein Kind verkroch sich daheim, nur weil die Temperaturen unter den Nullpunkt sanken. Was also das Problem ist, ist nicht die kalte Jahreszeit, sondern die Dankbarkeit für die einfachen Dinge des Lebens, die leider im stressigen Alltag eines Erwachsenen so oft verloren gehen. Ich als Winterkind (ich bin auch im Dezember geboren) möchte euch heute also daran erinnern, wie schön doch der Winter sein kann und an euch appellieren, die Schneeflöckchen künftig auch wieder aktiv draußen zu erleben, anstatt sie nur zu Hause vom Fenster aus zu betrachten. 

Warum lohnt es sich also auch im Winter an die frische Luft zu gehen? Neben der Tatsache, dass ich nostalgisch werde und mich an meine Kindheit erinnere, gibt es auch noch einige gute und logische Gründe, weshalb ich mich immer mal wieder – selbst wenn es eiskalt ist - ins Freie begebe.



1) Dein Immunsystem wird gestärkt & kann sich so besser vor Erkältungen schützen.

Seitdem ich denken kann, muss ich mir von meinen Eltern anhören: „Geh doch mal raus an die frische Luft, Kind. Das tut deinem Körper gut!“ und daran ändert sich wohl auch nichts, egal wie alt ich bin und werde. Aber Recht haben sie, denn tatsächlich hilft die frische Luft und sogar die leichte Kälte dabei, das eigene Immunsystem zu stärken und uns so vor den typischen Wintererkältungen zu schützen. Und wer mich gut kennt weiß, dass ich mich ziemlich schnell erkälte; Wenn ich dem also mit einem kleinen Spaziergang entgegenwirken kann, warum nicht? Natürlich dabei nicht vergessen, sich warm einzupacken!


2) Du bleibst auch im Winter fit. 

Ein ganz einfacher Grund dafür, auch im Winter mal vor die Tür zu gehen ist, dass man in Bewegung bleibt. Während sich die Meisten fest vornehmen, auf den Beachbody für den Sommer hinzuarbeiten, halten sich dann doch die Wenigsten daran. Vielmehr verfallen wir über die kalten Monate hinweg in eine Art Winterschlaf. Denn wenn es „sowieso eiskalt“ draußen ist, kuscheln wir uns lieber daheim auf die Couch und gönnen uns ein Paar Tafeln Schokolade oder die übrig gebliebenen Plätzchen. Purzeln tun die Pfunde dabie allerdings nicht und unsere Kondition rostet praktisch ein. Kein Wunder, dass wir beim ersten Frühjahrs-Joggen dann plötzlich nach zehn Minuten schon die Flinte ins Korn werfen müssen und wieder nach Hause kriechen. Also sich lieber ab und an mal selbst dazu zwingen raus zu gehen und den Körper schon mal auf den Frühling vorbereiten.


3) Einen freien Kopf bekommen.

„Sometimes you need to step outside, get some air and remind yourself of who you are and where you want to be.“ - ein Spruch, den ich immer im Hinterkopf habe, wenn mir gerade die Decke auf den Kopf fällt. Wer kennt es nicht: Der Alltagsstress oder Kleinigkeiten lassen einen ab und an einfach mal verzweifeln. Man sitzt am Schreibtisch, in der Arbeit oder Uni und weiß einfach nicht mehr weiter. Auch in der Situation kann ein Spaziergang an der frischen Luft Abhilfe schaffen. Immer wenn ich einen klaren Kopf bekommen will, gehe ich raus, lege mein Handy mal für einen Moment weg und genieße einfach mal den Moment, ohne über meine „Probleme“ nachzudenken.  Kaum komme ich zurück, sehe ich die Welt mit anderen Augen und bin viel entspannter. Probiert das Mal bei euerer nächsten Krise!


4) Mehr Fokus & neue Ideen.

Selbiges tue ich, wenn ich gerade absolut antriebslos bin, eine Schreibblockade habe oder ich mich einfach nicht still halten kann und mir die Konzentration fehlt. Ich gehe raus und lasse meine Unruhe und Energie bei einem kleinen Walk ab. Meistens komme ich dann viel befreiter zurück und in dem Moment, wo ich loslasse, sprudele ich gerade zu vor Ideen! Gut, dass ich meistens mein Handy oder ein kleines Notizbuch bei mir habe, wohin auch immer ich gehe, denn so kann ich meine Ideen auch gleich niederschreiben, bevor sie mir wieder entgleiten. Ob ihr es glaubt oder nicht, aber oft bin ich auch schon plötzlich mitten im Park stehen geblieben und hab eine zwei-Seitige Notiz zu einem Thema verfasst. Ein Ortswechsel bewirkt eben manchmal wahre Wunder!


5) Dankbarkeit für die einfachen Dinge des Lebens.

Wie das gute alte Sprichwort sagt, sieht man oft den Wald vor lauter Bäumen nicht. Manchmal verfängt man sich einfach so in vermeintlichen Problemen unserer Zeit, dass man völlig vergisst, wie schön die einfachen Dinge des Lebens doch sind und wie sehr wir diese eigentlich schätzen sollten! Das klingt jetzt vielleicht für einige von euch total kitschig, aber schaut doch mal raus und betrachtet die wunderbare Schneelandschaft. Wie es doch ist, wenn es plötzlich anfängt zu schneien und weiße Flocken wie Konfetti aus den Wolken schießen! Wer weiß, wie lange wir dieses Spektakel noch erleben dürfen (Stichwort Klimawandel), also genießen wir es doch lieber so lange es noch geht. Oder geht auch mal ohne das Handy raus und schaut euch euere Gegend genauestens an. Ich garantiere euch, euch wird mit Sicherheit, das ein oder andere Detail auffallen, das ihr noch nie gesehen habt und ihr werdet euch fragen: „War das immer schon hier?“. Ja, war es, nur seid ihr so beschäftigt mit anderen Dingen gewesen, dass es euch eben nicht aufgefallen ist. Ich selbst habe bei einem Spaziergang im meiner Wohngegend zum Beispiel mal einen wirklich wunderschönen Rosengarten entdeckt, der nicht mal 10 Gehminuten von mir entfernt liegt!





Mein Winter Hot Spot

Einen Rosengarten hat vielleicht nicht jeder um die Ecke, oder vielleicht wohnt ihr ja auch in einer Gegend, wo es gar keinen Park gibt, der zu einem Winterspaziergang einlädt. Aber weil ich das nicht als Ausrede gelten lassen werde, verrate ich euch jetzt welcher mein ultimativer Lieblingsort in München ist. Und er ist bekannter und offensichtlicher als man vielleicht denkt,  es ist nämlich der Englische Garten. Egal, in welcher Jahreszeit wir uns befinden und unabhängig von der Temperatur, mit einem Spaziergang im Englischen Garten kann man mich immer locken. Denn er zählt mit rund 375 Hektar Grünfläche nicht nur zu den größten Parkanlagen, sondern ist im Sommer wie auch Winter einfach wunderschön. Und man muss nicht mal besonders eisern sein und im Eisbach Surfen, nein man kann sich auch schön dick einpacken und zum Beispiel zur Kuppel vom Monopteros hoch laufen. Oder sogar von dort oben aus mit dem Schlitten runterrutschen! Ich finde die Kuppel ist einfach so ein schöner Ruheort und noch dazu hat man einen tollen Blick über die Stadt. Wenn ihr noch nie dort gewesen seid, müsst ihr wirklich unbedingt mal hoch! Plus, außer ein Paar Jogger und verliebten Pärchen sind dort meistens gar nicht allzu viele Menschen, wenn man also Glück hat, kann man den Augenblick vielleicht sogar ganz für sich allein genießen.

Nicht nur ich bin der Meinung, dass es sich lohnt im Winter auch mal vor die Tür zu gehen. Auch die Lippenpflege-Marke Carmex ruft in ihrer neuen Kampagne dazu auf, sich im Winter auch mal ins Freie zu bewegen und das beste daran ist, dass ihr sogar etwas gewinnen könnt, wenn ihr mitmacht! Und zwar könnt auch ihr Bilder oder Videos von eueren persönlichen Winter Hot Spots auf Instagram mit dem Hashtag #WinterHotSpots teilen und auf @carmex_lippenbalsam verlinken. Die schönten Ideen bzw. Locations werden dann von Carmex geteilt und unter allen Posts werden insgesamt drei Reisegutscheine im Wert von je 1000 Euro, fünf Fuji Instax Sofortbildkameras, Zehn Gutscheine von Urban Outfitters im Wert von je 100 Euro und natürlich einige Carmex Produkte verlost! Mitmachen lohnt sich auch für euch also in jedem Fall. Mehr zur Aktion findet ihr auch auf der Webseite von Carmex

Ich bin schon neugierig, ob der Ein oder Andere von euch teilnehmen wird und werde mir fleißig alle geteilten Bilder ansehen. Ich bin schon sehr gespannt auf euere Ideen und Locations – vielleicht finde ich ja da auch noch einen coolen neuen Hot Spot in München oder einer anderen Stadt!

Kommentare

  1. Ich finde es toll, dass du die Kooperation so schön in den Beitrag eingebunden hast. Das fehlt leider bei manchen Bloggern aber deinen Beitrag habe ich sehr gerne gelesen :)

    Liebe Grüße, Julia
    www.lightitup-blog.de

    AntwortenLöschen
  2. Hallo liebe Selin,
    du hast absolut recht damit, dass wir das Kind, das wir mal waren , hin und wieder rauslassen sollten! Beim ersten Schnee freue ich mich immer aufs Schlittenfahren mit meinem Pony ;) Mittlerweile reicht es mir allerdings mit der Kälte ...
    Die Fotos sind übrigens wieder sehr schön geworden!
    Liebe Grüße
    Susi

    AntwortenLöschen
  3. Such a cute laid back look. That Jacket is so beautiful. Timeless

    deffinatlyshaz.co.zw

    AntwortenLöschen

Published by Selin Mina. Powered by Blogger.

WHERE I'VE BEEN TO