Social icons

GOODBYE 2016! MY YEAR IN INSTAPICS.

1/03/2017

Instagram's changed quite much in the past few weeks and months and I think we've all heard Bloggers and Instacelebs complain about 'the new Instagram algorithm' but still the heart of it stayed the same (until now): Instagram as an online photo album. 

Auch wenn sich Instagram gerade in den letzten Wochen und Monaten wieder Mal ziemlich gewandelt hat und wir schon von so ziemlich jedem Blogger und Instasternchen schon mal Beschwerden und Trauergeschichten über "den neuen Algorithmus" hören mussten, bleibt der Kern ja (bislang) noch derselbe: das Prinzip des Online-Fotoalbums.



Although I know my own pics very well by now and have looked at them for ages until I finally uploaded them I still like to look through my own feed, my own development on Instagram - especially at the end of the year. Those of you who have been reading my blog for my while now should probably remember last year's end-of-year-review where I summarized everthing that's happened with some Instagram pics. And that's what I'll do this year, too. Plus I will tell you what happened to last year's resolutions and what this year's resolutions will be.

Obwohl ich meine eigenen Bilder mittlerweile in- und auswendig kenne, wie ich euch sicherlich denken könnt und jedes Bild vor dem Hochladen erst mal genauestens unter die Lupe genommen wird, sehe ich mir doch manchmal ganz gerne mienen eigenen Feed, meine eigene Entwicklung auf Instagram an - gerade am Ende des Jahres. Wer schon über ein Jahr dabei ist, wird sich bestimmt noch an meinen letzten Jahresrückblick erinnern, in welchem ich 2015 mithilfe von Instagram Bilder noch einmal revue passieren habe lassen. Und genau das werde ich auch dieses Jahr wieder tun. Außerdem verrate ich euch, was aus meinen Vorsätzen vom letzten Jahr geworden ist und was ich mir für 2017 vornehme.







TRAVEL
I am so thankful to have seen some really amazing new places and have met just as great people along the ways in 2016. I kind of wanted to travel more than I actually ended up doing but in the end I am happy it went the way it did because more journeys might have also been stressful and exhausting, this way I could really enjoy the trips I took.
I finally got to see New York City and I wasn't disappointed in my expectations at all! I just loved the city, its spirit and even got to meet some amazing people while I was there. I just had the most amazing time there and I'd even go as far as saying it's been my favorite trip so far.

Ich bin so dankbar, 2016 wieder einige wunderbare neue Orte gesehen zu haben und auf meinem Weg ebenso tolle Menschen kennengelernt zu haben. Ich habe mir zwar anfangs viel mehr Reise vorgestellt, aber im Endeffekt bin ich doch ganz froh darüber, dass es nicht zu viel von allem war - das hätte ich dann vermutlich auch nicht mehr so sehr genossen. 
Endlich konnte ich meine Traumstadt - New York - mal live erleben und wurde kein bisschen Enttäuscht. Nicht nur hat mir die Stadt selbst und der Spirit unglaublich gut gefallen, auch durfte ich ein Paar tolle Leute kennenlernen und hatte alles in allem einfach eine unglaubliche Zeit! (Mein liebster Urlaub bisland). 




Before I went to New York I also went on a short trip to Cologne with my friends and got the meet one of their old friends. We didn't really do much or anything special there and we even just talked for like a whole day once but still we all had such a great time together. Four girls in one room - can that work? Yes, it can and it's a trip I'll remember for a long time for sure! 

Außerdem war ich mit meinen Freundinnnen auf einem Kurztrip in Köln, wo ich eine ihrer Freundinnen kennenlernen durfte. Wir haben dort eigentlich nicht allzu viel unternommen und einmal gefühlt den ganzen Tag verquatscht, aber das war genau gut so. Vier Mädls in einem Zimmer - kann das gut gehen? Ja, das kann es! Wenn es auch nur ein 3-tägiger "Ausflug" war, war es trotzdem ein Erlebnis, an das ich mich noch lange erinnern werde. 







I also went on vacation with my parents in summer. We visited Genova and Milan togethter and in Milan something pretty capital happened. We casually spent our second last day in Milan when my cousin from the US called us saying his parents and him were in Milan also. We had no idea they were going to Milan, too, and I even had to convince my parents to even go there (they wanted to travel to tuscany) so it was a real surprise for all of us! Long story short, we spent some really nice hours there together before we went back home. Crazy, right?

Im Sommer war ich dann mit meinen Eltern noch in Genua und Mailand, wo uns dann etwas ziemlich einmaliges passiert ist! Nichtsahnend verbrachten wir unseren vorletzten Tag in Mailand (wo wir auch nur auf mein Drängen noch hingefahren sind - meine Eltern wollten in die Toskana!), als wir plötzlich eine Nachricht von meinem Cousin aus den USA bekamen, dass seine Eltern und er auch dort seien! Ebenfalls nur noch einen Tag und nur auf der Durchreise und wir wussten garnichts davon! Während sie den Trip schon ein halbes Jahr zuvor gebucht hatten, war bei uns alles sehr kurzfristig organisiert. Long story short, wir haben noch einige schöne Stunden gemeinsam in Mailand verbracht, bevor es wieder nach Hause ging. Crazy oder?





I decided to spend the last few days of the year in Berlin with friends of mine. We really had some great and really funny few days and enjoyed the last few days of 2016 together.

Ausklingen lies ich das Jahr dann noch mit Freunden in Berlin. Dort hatten wir auch noch ein Paar schöne gemeinsame Tage und haben ein Paar sehr witzige Stunden miteinander verbracht! 





BLOGGING
It went further uphill with the blog in 2016. After I relaunched it in november 2015 I found my spot in the blogosphere and was ready to really get things started. It was another year full of amazing experiences, events and people and I got to work with so many great brands! Looking back I really have to say that I made some really interesting, yet bizarre acquaintences in the last year... (Emma, Vivi - you know EXACTLY who I am talking about here) but also got to know some former strangers a lot better!

I also started to learn a bit more about photography, too and it actually turned out not to be as horribly hard to learn as I thought it was. Especially Vivian and I improved our skills together and I think our pictures got better and better from time to time. We must have stood out while shooting one day because that was when Glamour asked us for an interview! 

Mit dem Bloggen ging es weiter bergauf 2016. Nachdem ich mit meinem Relaunch im November 2015 meinen Platz in der Blogosphäre gefunden hatte, konnte es so richtig losgehen. Auch dieses Jahr durfte ich wieder einige tolle Events besuchen, wunderbare Leute kennenlernen und mit großartigen Kooperationspartnern arbeiten! Ich habe rückblickend wirklich einige interessante und gleichzeitig merkwürdige Kontakte geknüpft (Emma, Vivi - an der Stelle wisst ihr sicherlich GANZ genau von wem und was ich spreche!!) und aber ebenso einige flüchtige Kontakte weiter ins Herz geschlossen! 

Außerdem habe ich endlich mal angefangen mich etwas mehr mit Fotografie auseinander zu setzten und gemerkt, dass das eigentlich halb so wild ist. Vor allem gemeinsam mit meiner lieben Vivi habe ich mich fototechnisch weiterentwickelt und dadurch sind wir eines Tages wohl sogar ziemlich aufgefallen, denn an diesem Tag wurden wir von der Glamour angesprochen und interviewt!





seating cards for my Birthday Brunch by getpicpack.com


LOVE  & FRIENDSHIPS

I have (not) found love this year. The answer to this question depends on how you define love. I took a lot of people in my heart but I guess I didn't find LOVE in the classical sense. And that's a good thing. Because I just wasn't ready and up for it in 2016. I must admit I don't think I will be ready for it in the next few years but hey that's my very own decision and nobody's business. I am enough and that's a good thing!

However I got to experience some great friendships and also got to see who really can be trusted. And this time I mean it in a good way without a bad undertone. I've never really been lucky with friendships so far and have had to get to know a lot of undebendable people who just did whatever was good for them regardless of other people (you know who you are) but last year I had some real friends by my side. Thanks for that! (You also know who you are.)

Die Liebe habe ich dieses Jahr (nicht) gefunden. Die Antwort auf diese Frage hängt jetzt ganz davon ab, wie man Liebe definiert. Ich habe viele Menschen ins Herz geschlossen und wahrlich Lieben gelernt, aber nein, die LIEBE im klassischen Sinne habe ich nicht gefunden. Und das ist gut so. Denn dazu war ich 2016 einfach nicht bereit. Und ehrlich gesagt bezweifle ich, dass ich das auch die nächsten fünf Jahre irgendwann sein werde, aber hey, das ist schließlich mein eigenes Ding und geht keinen was an. Ich bin mir selbst genug und das ist gut so!

Dafür haben sich einige Freundschaften gefestigt und ich durfte mehr als je erleben, auf wen wirklich Verlass ist. Und das kann ich dieses Mal ohne einen unschönen Unterton sagen, sondern tatsächlich mal im positiven Sinne meinen! Wenn ich auch zuvor eher Pech im Bezug auf Freundschaften hatte und leider immer wieder auf unzuverlässige "Fähnchen im Wind" treffen musste (ihr wisst wer ihr seid), durfte ich dieses Jahr echte Freundschaft kennenlernen. Danke dafür! (Auch ihr wisst wer ihr seid)



WHAT HAPPENED TO MY 2016 NEW YEAR'S RESOLUTIONS ?

I feel like last year's resolutions were pretty basic when I read trough them now but anyways I want to tell you what actually happened to them, so here they are:

Irgendwie waren meine letzten Vorsätze ziemlich basic, wenn ich sie jetzt nochmal so durchlese, aber gut here they come. Diese waren also meine Vorsätze für  2016:


1. eat healthier 
2. work out more often 
3. visit places I've never been to
4. laugh every day
5. get up earlier
6. don't let anyone stress you
7. study harder for university 
8. be fearless
9. continue to be optimistic 
10. chase my dreams


I actually implemented number 1 (even if it was kind of unvoluntarily). As my skin got into really bad conditions whenever I ate too much fat and dairy products I tried to change my eating habits and to live healthier. Unfortunately I can't transfer that statement to number 2, as I didn't really work out at all this year. Shame on me! As you already know by now I can put a check behind number 3. Number 4 is a really weird resolution (didn't I come up with anything else at this point??) and it didn't always work out anyways but I'll tell you more about that later. Unforunately I still like to stay in bed all day and wasn't motivated enough to get up early every morning. Maybe next year? I still don't care about authority figures so maybe I can let that argument count for for number 6? I could've really studied harder for university but hey I kind of made it aferall. I definitely overcame some fears in 2016 so I can also put a check behind that one. I also still am an optimistic person and tried to chase my dreams on a daily basis.

We'll play that game again next year so here a my new resolutions:

Nummer 1 habe ich tatsächlich (wenn auch unfreiwillig) umgesetzt. Nachdem ich zunehmend Hautprobleme von fettigem Essen und Milchprodukten bekommen habe, musste ich über Lang oder Kurz meine Ernährung umstellen und gesünder leben. Das kann ich allerdings leider nicht auf Nummer 2 beziehen, denn um ehrlich zu sein, habe ich 2016 ungefähr garkeinen Sport gemacht... Shame on me! Nummer 3 kann ich ebenfalls abhaken. Nummer 4 ist jetzt irgendwie ein komischer Vorsatz gewesen (ist mir da sonst nichts eingefallen??) und so ganz geklappt hat das irgendwie auch nicht immer, warum erfahrt ihr weiter unten. Nummer 5 ist leider auch nichts geworden, ich komme immer noch schwer aus dem Bett. Nummer 6 habe ich so semi umgesetzt. Auf Autoritätspersonen pfeiffe ich immer noch, also denke ich kann man den Punkt wohl in der Hinsicht als erfüllt betrachten. Nummer 7 hat ebenfalls nur so halbwegs funktioniert. Nummer 8 kann ich mit einem lauten 'Done' abhaken; tatsächlich habe ich letztes Jahr einige meiner Urängste überwunden und bin an meinen Herausforderungen gewachsen, wie nie zuvor. Optimistisch bin ich auch immer noch und meine Träume habe ich weitestgehend verfolgt. 

Nächstes Jahr um diese Zeit spielen wir dann das selbe Spiel, also hier meine Vorsätze für 2017:

1. go to bed & get up earlier
2. be more focused on university
3. become a stronger woman 
4. make more money
5. travel to new places
6. work out 
7. become a more tidy person 
8. learn Farsi 
9. expand your cooking skills 
10. don't be too hard on yourself - give yourself a break sometimes





FINAL THOUGHTS 

2016 has been one of the best yet most difficult years for me so far. I had to learn to stand on my own feet and fell a few times during the process. I've been on an emotional roller coaster and by that I don't mean some sort of heartbreak but actual problems. This year has tried to bring me down on my knees multiple times and although I tried to hide it most of the time sometimes I just felt like runnning away. I wanted to pack my suitcase and just leave; A feature that I should definitely try to overcome once more this year - running away when things get difficult. At the end of the day I managed to get through all of this and realized that the answers were lying in myself after all. I think I've never grown like this in any other year before. When I remember myself at the beginning of 2016 and look at myself now - one year later - I see two completely different people and it feels like there are 10 year lying between them. 
All in all I am grateful for every single experience I got to make this past year - the good and the bad ones. For everyone I got to know and love and for finding out who is worth my time and who isn't.  For every success and for staying sound through all of it.

2016 war eines der besten und gleichzeitig eines der schwierigsten Jahre für mich. Ich musste lernen auf eigenen Beinen zu stehen und bin dabei auch hin und wieder mal gefallen. 2016 befand ich mich auf einer emotionalen Achterbahn und damit meine ich nicht etwa kleine Krisen wie Liebeskumer und Co., sondern echte Probleme. Kaum ein Jahr hat mich bisher so in die Knie gezwungen und meine Ziele, wie auch meine ganze Einstellung so in Frage gestellt, wie das Vergangene. Während ich verscuchte mir nichts anmerken zu lassen, wollte ich zwischendurch einfach die Koffer packen und verschwinden. Eine Eigenschaft, an der ich im neuen Jahr hoffentlich nochtmal arbeiten werde - nicht davonzulaufen, wenn es schwierig wird. Nichtsdestotrotz habe ich mich jedem Problem gestellt und im Nachhinein betrachtet auch gemerkt, dass die Lösungen und die Antworten die ganze Zeit über in mir selbst lagen. Ich kann sagen, dass ich wirklich in keinem Jahr zuvor bisher so gewachsen bin, wie 2016. Wenn ich an mich selbst Anfang des Jahres denke und mich jetzt - ein Jahr später - sehe, sehe ich fast zwei verschiedene Menschen und gefühlt 10 Jahre, die zwischen ihnen liegen.
Alles in Allem bin ich für jede Erfahrung des letzten Jahres dankbar - für die Guten und gleichermaßen für die Schlechten. Dafür, dass ich erkennen durfte, wer meine Zeit wert ist und wer besser vergessen werden sollte. Dafür, dass ich Erfolge und Glück erleben durfte und dabei gesund und munter blieb.


Kommentar veröffentlichen

Published by Selin Mina. Powered by Blogger.

WHERE I'VE BEEN TO